News

tresor im Bank Austria Kunstforum Wien

Mirjam Baker. Staub

12.5.–27.6.2021

Die Künstlerin Mirjam Baker taucht im Frühjahr 2021 den tresor im Bank Austria Kunstforum Wien in Farbe(n): In den zwölf Sequenzen der Installation Staub treten die Betrachtenden in vibrierende Farbflächen ein – von sattem Purpur, über kräftiges Magenta, bis zu intensivem Phthalo Blau. Mit hochfeinem Pigment gemalt und als Film animiert, entwickeln die monochromen Projektionen in der Betrachtung eine nuancierte Räumlichkeit. Den Soundtrack zu Staub entwickelte Mirjam Baker in Zusammenarbeit mit der Bassflötistin Angelika Sheridan. Akustische und visuelle Wahrnehmung werden in dieser die Medien Malerei, Film und Ton verschränkenden Installation erweitert, Monochromie und Monotonie eröffnen neue sinnliche Erfahrungsräume.

Kuratorin: Veronika Rudorfer

Bank Austria Kunstforum Wien, Freyung 8, 1010 Wien |  www.kunstforumwien.at

COLOGNE FINE ART & DESIGN 2020

18.-22. November 2020

Preview und Vernissage: 18.-19. November 2020

Halle 3.2

Jörg Jung – sgr a | sgr-a.de

Koelnmesse, Messeplatz 1, D-50679 Köln | www.colognefineart.com

Galerie Artecont Wien

Ein Bild von einer Landschaft
Landschaftsmalerei und -fotografie nach Gerhard Richter

25.9. bis 7.11.2020

Eröffnung: 24.9.2020, 19 Uhr

Künstlerinnen und Künstler: Mirjam Baker, Michael Goldgruber, David Holzinger, Ulrike Königshofer, Agnes Prammer, Hubert Scheibl, Eva Schlegel, Philipp Schweiger, Helmut Swoboda

Landschaftsmalerei? Was zunächst wie ein Anachronismus klingt, erfreut sich seit geraumer Zeit neuer Aktualität. Vor dem Hintergrund von digitalisierter Lebenswelt und Klimawandel fällt es heute mehr denn je wieder den Künstlerinnen und Künstlern zu, überraschende, kritische und neue Blicke auf „die Landschaft“ zu werfen. Die Landschaft gilt, genau wie das Stillleben, als eine Gattung gegenständlicher Malerei, die sich im 17. Jahrhundert autonomisiert hat. „Landschaft“ nach Gerhard Richter, dem das Kunstforum Wien ab 1. Oktober eine Retrospektive seiner Landschaftsbilder widmet, bedeutet stets die Wiedergabe eines medial vermittelten Bild derselben. Ausgehend von Richters Auseinandersetzung und Erneuerung des Genres „Landschaft“ versucht die Ausstellung in der Galerie Artecont einen Eindruck zeitgenössischer österreichischer Landschaftsmalerei und -fotografie herzustellen.

Die Arbeiten von ausgewählten Künstlerinnen und Künstler widmen sich, manche schon seit Jahrzehnten, manche erst rezent, dem Thema Landschaft und den impliziten kulturellen und ökologischen Fragestellungen: Wälder, Berge, Wasser, bedrohte und verlorene, idealisierte, domestizierte und abstrakte Landschaften. Die Ausstellung „Ein Bild von einer Landschaft – Landschaftsmalerei und -fotografie nach Gerhard Richter“ versammelt dabei sowohl etablierte als auch junge Positionen und zeigt, welch generationenübergreifende und ungebrochene Faszination von diesem Genre in seiner ganzen Vielfalt ausgeht.

Kuratorin: Lisa Ortner-Kreil, Kunstforum Wien

Galerie ARTECONT, Opernring 21, 1010 Wien | email: herwig.dunzendorfer@artecont.at | www.artecont.at

Aufgrund der Corona Situation ist für die Teilnahme an der Vernissage eine Anmeldung erforderlich. Bitte geben Sie Ihren Namen und den Ihrer Begleitung bei office@artecont.at bekannt. Alle teilnehmenden Besucher werden zudem gebeten einen Mund – Nasenschutz zu tragen sowie die Abstandsregeln einzuhalten. Die Eröffnungsansprache wird live auf unserer Webseite www.artecont.at übertragen.